Weg in ein leichteres Leben

Julijan Scap kämpft schon in jungen Jahren mit Übergewicht. Er wird gemobbt, ist unzufrieden und unglücklich. Dann entscheidet er sich für einen Aufenthalt in einer Abnehmklinik. Die Spitalzusatzversicherung HOSPITA PRIVAT WELTWEIT übernimmt die Kosten und ermöglicht ihm den ersten Schritt in ein leichteres Leben.


Julijan erzählt mit viel Enthusiasmus seine Geschichte und wie er seinen überflüssigen Kilos den Kampf ansagte. Sein Übergewicht begleitet ihn bereits seit langem. Er leidet unter den damit verbundenen Einschränkungen: Bewegung ist eine Qual, die Gelenke schmerzen und die Mitschüler sind gemein. Der Gang zum Kinderarzt sowie zur Ernährungsberaterin brachte keinen Erfolg. Im Fernsehen sieht Julijan einen Beitrag über eine Abnehmklinik für Jugendliche in Deutschland. Sofort ist er überzeugt, dass er genau so etwas auch machen will.

Julijan erzählt mit viel Enthusiasmus seine Geschichte und wie er seinen überflüssigen Kilos den Kampf ansagte. Sein Übergewicht begleitet ihn bereits seit langem. Er leidet unter den damit verbundenen Einschränkungen: Bewegung ist eine Qual, die Gelenke schmerzen und die Mitschüler sind gemein. Der Gang zum Kinderarzt sowie zur Ernährungsberaterin brachte keinen Erfolg. Im Fernsehen sieht Julijan einen Beitrag über eine Abnehmklinik für Jugendliche in Deutschland. Sofort ist er überzeugt, dass er genau so etwas auch machen will.

Seine Eltern, die sein Leiden miterleben, unterstützen sein Vorhaben vollumfänglich. Doch die Ernüchterung kommt rasch. In der Schweiz gibt es keine Abnehm­kliniken. Der Hausarzt rät der Mutter, sich vom Krankenversicherer beraten zu lassen, um ein geeignetes Angebot zu finden. Alenka Scap meldet sich daraufhin bei SWICA und bittet um Hilfe. Sandra Aschmann, SWICA Care Managerin, berät und unterstützt Alenka Scap bei der Suche nach einer geeigneten Klinik für ihren Sohn und bei allem rund um den Klinikaufenthalt. Julijans Mutter ist heute noch dankbar:

«Wir wurden von SWICA sehr gut betreut. Wir wussten nicht mal, dass wir mit der HOSPITA PRIVAT WELTWEIT so gut versichert sind und eine solche Klinik gedeckt ist! Das war zusätzlich eine grosse Erleichterung.»

Julijan und seine Eltern ent­scheiden sich für den Aufenthalt in einer Klinik in Bayern. In der Abnehmklinik steht täglich Bewegung jeglicher Art auf dem Programm, denn das Ziel ist eine nachhaltige Gewichtsreduktion und zugleich eine Verbesserung des Gesundheitszustands. Dazu werden die Jugendlichen rund um das Thema Ernährung geschult, damit über den Klinikaufenthalt hinaus die Essgewohnheiten geändert werden. «In der Klinik habe ich gelernt, wie man mit Alltagssituationen umgeht. Es ist alles erlaubt: auch mal ein Burger mit Pommes. Dann verzichtet man aber aufs Dessert. Es geht darum, die Balance zu finden, wenn man von etwas ‹raufschraubt› muss man an anderer Stelle ‹runter­schrauben›», erklärt Julijan.

Am Ende des Klinikaufenthalts wird der Leistungsabschlusstest durchgeführt. Dieser Test erlaubt es, eine Bilanz über die zehn Wochen zu ziehen. Julijan hat während seines Aufenthalts fast 25 Kilo abgenommen und konnte seine sportliche Leistungsfähigkeit nahezu vervierfachen. Er ist sichtlich stolz auf dieses Ergebnis und sagt: «Das Gewicht auf der Waage ist nur eine Zahl. Man merkt an so vielem mehr, dass man abgenommen hat. z.B. an den Kleidern, die zu gross sind oder an den Gelenken, die nicht mehr schmerzen.»

Julijan will sein neues Gewicht zu Hause halten und sogar noch weiter reduzieren. Sein Motto lautet: «Just believe in you, you can do everything.» Es ist bemerkens­wert, wie viel der 15-Jährige über Sport, Geist und Ernährung weiss und tagtäglich in seinen Alltag inte­griert. Er hat sich bereit erklärt, seine Geschichte zu erzählen, denn er möchte anderen Kindern zeigen: «Ich habe es geschafft, aber ohne Spass und Motivation erreicht man nichts!»


Das Care Management ist eine kostenlose Dienstleistung für SWICA-Versicherte und deren Angehörige. Die rund 85 Care Manager schweizweit bieten Hilfe bei der Bewältigung in komplexen medizinischen Situationen oder in schwierigen Lebensphasen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.