Prävention kommt vor dem Fall

Ein Fehltritt, ein Straucheln: Schnell ist etwas passiert. Die Folgen können fatal sein. SWICA unterstützt das Präventionsprogramm «Sicher durch den Alltag» der Rheumaliga Schweiz und motiviert zu regelmässigem Training.

Jährlich verletzen sich in Haushalt, Garten und in der Freizeit hierzulande rund 285 000 Menschen durch Stürze. Im fortgeschrittenen Alter ist das Risiko besonders hoch. Fast jede dritte Person über 65 stürzt einmal pro Jahr, und das teils mit gravierenden Folgen.

Kraft- und Gleichgewichtstraining

«Im Alter steigt die Sturzgefahr, weil die Kraft, die Beweglichkeit, der Gleichgewichtssinn sowie das Seh- und Hörvermögen abnehmen», sagt Birgitta Rhomberg, Projektleiterin Integrierte Versorgung bei SWICA. In Studien konnte man nachweisen, dass regelmässiges Kraft- und Gleichgewichtstraining das Sturzrisiko mindern. «Zum einen bewegen sich die Personen dadurch sicherer, zum anderen können sie sich besser auffangen, wenn sie stürzen.»
SWICA unterstützt deshalb das Programm «Sicher durch den Alltag» der Rheumaliga Schweiz. Physio- und Ergotherapeuten beraten Seniorinnen und Senioren in deren Zuhause. «Ausserdem empfehlen wir, Gruppenkurse zu besuchen, in denen Kraft und Beweglichkeit regelmässig trainiert werden», ergänzt Rhomberg.


Unter sichergehen.ch/kurse-finden steht eine breite Auswahl an Kursen zur Verfügung. Viele Angebote werden von SWICA im Rahmen von Zusatzversicherungen unterstützt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.