Neues aus dem Gesundheitswesen

Revidiertes VVG per Anfang 2022

Das revidierte Versicherungsvertragsgesetz VVG tritt per 1. Januar 2022 in Kraft. Die Neuerungen beinhalten u.a. die Abschaffung von sogenannten «Knebelverträgen» von mehr als drei Jahren und einen Kündigungsschutz im Schadenfall. Diese Praktiken kommen bei SWICA bereits heute nicht zur Anwendung. Neben weiteren Anpassungen wird das neue VVG zudem Vereinfachungen im digitalen Geschäftsverkehr bringen.


Kantone können künftig die Arztdichte beschränken

Ab dem 1. Juli 2021 können Kantone ihre Arztdichte regulieren. Die Messlatte der Anforderungen wird höher gelegt: Ärztinnen und Ärzte müssen mindestens drei Jahre lang an einer anerkannten schweizerischen Weiterbildungsstätte im beantragten Fachgebiet gearbeitet haben. Zudem müssen sie sich einem elektronischen Patientendossier anschliessen und
über notwendige Sprachkenntnisse verfügen.


Piloteinsätze zur Unterstützung von Angehörigen betreuungsbedürftiger Personen

Zivildienstpflichtige könnten künftig Angehörige von betreuungsbedürftigen Personen unterstützen. Der Bundesrat hat das Eidgenössische Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) beauftragt, für 2021 Piloteinsätze zu konzipieren. Diese werden nach der Durchführung ausgewertet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.